21. Januar '18
Arbeitsrecht aktuell 12/2016

Arbeitslohn: Stundenlohn von 3,40 EUR ist als Hungerlohn sittenwidrig

Das Landesarbei ...
>>> mehr
    Anwaltskanzlei Hannes Baier
Luitpoldstrasse 15b
93047 Regensburg

Telefon: 0941 - 59 55 50
Telefax: 0941 - 59 55 511

 
 
Sprache: deutsch Sprache: spanisch
Kanzlei
Fachgebiete / Schwerpunkte
Aktuelles
Lebenslauf
Links
Kontakt
 
Deutsches Recht

Unsere anwaltliche Tätigkeit erstreckt sich auf sämtliche Bereiche des Zivil- und Wirtschaftsrechts mit fachspezifischen Schwerpunkten im

  • Arbeitsrecht
  • Verkehrs- und Versicherungsrecht
  • Allgemeines Vertragsrecht
  • Familienrecht

Aufgrund der nachgewiesenen praktischen Tätigkeit und besonderen theoretischen Fachkenntnissen hat der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Nürnberg am 17.12.1999 RA Hannes Baier die Befugnis verliehen, die Bezeichnung Fachanwalt für Arbeitsrecht zu führen. Im Bereich des Arbeitsrechts liegt der Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit auf

  • individuelle Gestaltung und Überprüfung von Arbeitsverträgen
  • Vertretung bei Streitigkeiten während eines bestehenden Arbeitsverhältnisses
  • Aussergerichtliche und gerichtliche Vertretung bei Kündigungsstreitigkeiten
  • Ausarbeitung von Aufhebungsverträgen
  • Vertretung bei nachvertraglichen Streitigkeiten
  • Lösung betriebsverfassungsrechtlicher Fragestellungen

Darüberhinaus ist die Kanzlei auch im Bereich des Arbeitsrechts mit grenzüberschreitenden Sachverhalten zwischen den Ländern Deutschland und Spanien tätig, beispielsweise bei Entsendungen von Mitarbeitern nach Spanien auch unter Berücksichtigung von steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Aspekten.

Bei familienrechtlichen Mandaten werden vornehmlich Mandanten aus den spanischsprechenden Ländern betreut, da hier als besonderer Service die Mandatsabwicklung in deren Muttersprache erfolgen kann.

 

Deutsch- Spanischer Rechtsverkehr

Desweiteren ist die Kanzlei auf die Lösung deutsch-spanischer Rechtsprobleme spezialisiert.
RA Baier hat am 19.11.2001 erfolgreich die Anerkennungs- und Eignungsprüfung für Rechtsanwälte der EU vor dem Spanischen Justizministerium abgelegt und ist damit berechtigt, den spanischen Rechtsanwaltstitel " Abogado " zu führen.
Er ist somit einer der wenigen deutschen und spanischen Rechtsanwälte mit Doppelzulassung.

Seit 2002 ist er Mitglied der Rechtsanwaltskammer Madrid und seit Mai 2006 Mitglied der Rechtsanwaltskammer der Balearen ( Mallorca, Menorca und Ibiza).

Der Schwerpunkt de anwaltlichen Tätigkeit liegt hierbei auf dem Gebiet der

  • grenzüberschreitenden Forderungsbeitreibung
  • Immobilienerwerb /- veräußerung
    ( auf Wunsch Übernahme der gesamten Abwicklung : Von Abklärung der grundstücksrechtlichen Situation über Wahrnehmung des Notarstermin bis zur Grundbucheintragung)
  • Überprüfung von Timeshare verträgen ( insbesondere im Falle der Veräußerung des Nutzungsrechtes)
  • Gesellschaftsrecht ( Gründung von Gesellschaften S.L.,S.A.)
  • Spanisches Arbeitsrecht
  • Firmengründungen
  • Erbrechtliche Beratung und Abwicklung bei Spanienimmobilien
  • Familienrechtliche Beratung in Scheidungsfällen bei Spanienimmobilien

Um ihren Mandanten eine Brücke zwischen Deutschland und Spanien zu bieten, führt die Kanzlei eine Zweigniederlassung auf Mallorca.

Somit kann die Kanzlei vor Ort unmittelbar und wirksam mit den Beteiligten bei länderübergreifenden Sachverhalten in Verbindung treten; des weiteren bietet sie ihren deutschen Mandanten eine engere persönliche Betreuung vor Ort.
RA Baier ist je nach Notwendigkeit oder Absprache und darüber hinaus regelmässig ein bis zweimal im Monat auf Mallorca.
Zudem steht er in enger Kooperation mit zwei Rechtsanwälten einer in Manacor / Mallorca ansässigen Kanzlei welche während seiner Abwesenheit seiner deutschen Mandantschaft vor Ort zur Seite stehen können.

Darüberhinaus bestehen auch Kooperationen zu Kanzleien in ganz Spanien, durch die gegebenenfalls Ansprüche vor Ort durchgesetzt werden können, sofern aus Kostengründen eine Interessenswahrnehmung von Deutschland aus nicht ratsam erscheint.

Das Ziel der Tätigkeit liegt auch hier in der aussergerichtlichen Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, zumal ein Prozess vor spanischen Gerichten aufgrund der langen Verfahrensdauer nach Möglichkeit vermieden werden sollte.

© 2006 Hannes Baier
Rechtsanwalt